Landesfinanzen : Monika Heinold begräbt Senkungspläne für Grunderwerbsteuer

Avatar_shz von 06. April 2021, 00:01 Uhr

shz+ Logo
Stellt die Senkungspläne für die Grunderwerbsteuer in Frage: Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold.
Monika Heinold (Bündnis90/Die Grünen), Ministerin für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein.

Schleswig-Holsteins Finanzministerin hält die Vereinbarung aus dem Jamaika-Koalitionsvertrag für nicht mehr erfüllbar.

KIEL | Schleswig-Holsteins grüne Finanzministerin Monika Heinold rückt von einer Abmachung im Koalitionsvertrag der Kieler Jamaika-Regierung ab: Sie stellt die geplante Senkung der Grunderwerbsteuer in Frage. „Die Lücke in der Finanzplanung des Landes ist so groß, dass ich derzeit eine Steuerentlastung nicht empfehlen kann“, sagte Heinold am Wochenende gegen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen