Streit um Corona-Maßnahmen : Mit Option auf Verschärfung: Schleswig-Holstein hält an 3G-Regel fest

Avatar_shz von 15. September 2021, 05:30 Uhr

shz+ Logo
Vor einer Hamburger Bar steht ein Hinweisschild,das auf den Einlass nach der 2G-Regel hinweist.
Vor einer Hamburger Bar steht ein Hinweisschild,das auf den Einlass nach der 2G-Regel hinweist.

Land ermöglicht im Gegensatz zu Nachbarländern neben Geimpften und Genesenen auch negativ Getesteten Zutritt zu Veranstaltungen und Gaststätten

Kiel | Deutschland stellt die Weichen für den Corona-Herbst: In etlichen Bundesländern kommt künftig, ähnlich wie schon in Hamburg, die 2G-Regelung zum Zuge – dass heißt, Gastronomen und Veranstalter haben das Recht, nur Geimpften und Genesenen Zutritt zu gewähren und im Gegenzug auf Abstandsregeln und Maske zu verzichten. Nicht weiter Druck auf Ungeimpft...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen