Koalitionskrach in SH : Jamaika streitet über neue Lehrerstellen an Schulen im Norden

Avatar_shz von 16. Mai 2021, 05:30 Uhr

shz+ Logo
Das Bildungsministerium will verpflichtenden Informatikunterricht in den siebten und achten Klassen einführen.
Das Bildungsministerium will verpflichtenden Informatikunterricht in den siebten und achten Klassen einführen.

Die Grünen kritisieren die fehlende Finanzierung von 130 neuen Stellen für Informatiklehrer.

Kiel | Es brennt unter dem Dach der Jamaika-Koalition. Grund ist die Ankündigung von Bildungsministerin Karin Prien (CDU) ab dem Schuljahr 2022/23 Informatik zum Pflichtfach an den weiterführenden Schulen zu machen. „Laut Plänen des Ministeriums bräuchte Frau Prien dafür rund 130 Stellen zusätzlich“, sagt der finanzpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, La...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen