Kanzlerkandidatur der Grünen : Robert Habeck – der Mann an Annalena Baerbocks Seite

Avatar_shz von 19. April 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
19.04.2021, Berlin: Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock (l) soll ihre Partei als Kanzlerkandidatin in die Bundestagswahl führen. Der Bundesvorstand der Grünen nominierte sie am Montag für den Spitzenposten. Der Bundesvorstand trifft die Vorentscheidung, die dann noch von einem Parteitag bestätigt werden muss, der vom 11. bis 13. Juni stattfindet. Rechts Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Der Grünen-Chef überlässt seiner Kollegin die Kanzlerkandidatur – obwohl auch er gern angetreten wäre.

Berlin | Manchmal „beweist sich die eigentliche Stärke am ehesten, wenn man anderen den Vortritt lässt“, schreibt Grünen-Chef Robert Habeck in seinem jüngsten Buch – und schon als er am Montag um 11 Uhr in der alten Malzfabrik in Berlin-Schöneberg als erster Redner sein „Guten Tag“ ausgesprochen hat, ist klar, dass er sich an genau diese Erkenntnis hält und se...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen