Afghanistan : Drama in Kabul: 250 Hilferufe aus Schleswig-Holstein

Avatar_shz von 25. August 2021, 14:26 Uhr

shz+ Logo
Plädiert für Menschlichkeit: Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU).
Plädiert für Menschlichkeit: Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU).

Fast alle Fraktionen im Landtag wollen mehr Flüchtlinge aus Afghanistan aufnehmen – nur die AfD positioniert sich dagegen.

Kiel | Einer muss ja dagegen sein. In der Landtagsdebatte um die Aufnahme von Flüchtlingen aus Afghanistan ist das Claus Schaffer. Es drohe eine neue Flüchtlingskrise, sagt der AfD-Abgeordnete. Wirtschaftsflüchtlinge und Kriminelle könnten ins Land strömen, weil die Regierung den Begriff der Ortskräfte in Afghanistan ausdehne und statt ein paar hundert jetzt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen