100 Jahre friedliche Grenzziehung : Daniel Günther mahnt beide Länder, Kriege nicht zu vergessen

Avatar_shz von 12. Juni 2021, 09:37 Uhr

shz+ Logo
ARCHIV - 20.03.2014, Schleswig-Holstein, Wassersleben: Die deutsche und die dänische Flagge wehen vor blauem Himmel. Bundespräsident Steinmeier besucht an diesem Wochenende Dänemark. Anlass des Besuchs sind die nachgeholten Feierlichkeiten zur friedlichen Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark vor 100 Jahren, die 2020 pandemiebedingt verschoben werden mussten.
ARCHIV - 20.03.2014, Schleswig-Holstein, Wassersleben: Die deutsche und die dänische Flagge wehen vor blauem Himmel. Bundespräsident Steinmeier besucht an diesem Wochenende Dänemark. Anlass des Besuchs sind die nachgeholten Feierlichkeiten zur friedlichen Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark vor 100 Jahren, die 2020 pandemiebedingt verschoben werden mussten.

Vor rund 100 Jahren stimmten im heutigen deutsch-dänischen Grenzgebiet die Bewohner selbst darüber ab, zu welchem Land sie gehören wollen. Eine friedliche Grenzziehung, die die Staatsoberhäupter beider Länder feiern, wenn auch mit etwas Verspätung.

Kolding/Sonderburg | Für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist es die erste Auslandsreise mit Übernachtung seit fast zehn Monaten – und sie führt ihn am Samstag ins südliche Dänemark. Weiterlesen: Bundespräsident Frank Walter Steinmeier holt Besuch in Dänemark nach Dort will er am Wochenende gemeinsam mit der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen