Energiewende und Stromnetze : Aus für Akw Brokdorf: Darum rechnet Jan Philipp Albrecht jetzt mit einem Wind-Boom

Avatar_shz von 08. Dezember 2021, 08:24 Uhr

shz+ Logo
Nach knapp 35 Jahren Betriebszeit wird das Atomkraftwerk von Betreiber Preussen Elektra Ende 2021 abgeschaltet. Der Druckwasserreaktor mit einer Leistung von 1410 Megawatt lieferte seit 1986 Strom und produzierte in den vergangenen Jahrzehnten mehr als 350 Milliarden Kilowattstunden.
Nach knapp 35 Jahren Betriebszeit wird das Atomkraftwerk von Betreiber Preussen Elektra Ende 2021 abgeschaltet. Der Druckwasserreaktor mit einer Leistung von 1410 Megawatt lieferte seit 1986 Strom und produzierte in den vergangenen Jahrzehnten mehr als 350 Milliarden Kilowattstunden.

Die Bedeutung des Atomstroms werde überschätzt, sagt Umweltminister Jan Philipp Albrecht. Fortan müssten weniger Windräder abgeschaltet werden, was die Windkraft insgesamt beflügeln werde.

Kiel, Brokdorf | Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) rechnet mit einem neuen Boom für Ökostrom durch die geplante Abschaltung des Atomkraftwerks Brokdorf. Der Atomstrom verstopft unsere Netze vor allem in Richtung Süden Wegen Netzengpässen müssten zum Teil Windräder an Nord- und Ostsee abgeschaltet werden. „Die Bedeutung des Atomstr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen