Auch DDR-Zeitzeugen berichten : Aminata Touré hält in Schwerin Gedenkrede für Opfer von 60 Jahren Mauerbau

  von 13. August 2021, 20:34 Uhr

shz+ Logo
Aminata Touré (Bündnis 90/Die Grünen) vertrat  den erkrankten Klaus Schlie auf der Veranstaltung.
Aminata Touré (Bündnis 90/Die Grünen) vertrat den erkrankten Klaus Schlie auf der Veranstaltung.

Politiker aus Ost und West erinnern in Schwerin an die deutsche Teilung – und Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen vor und nach der Wiedervereinigung.

Schwerin | wie weit die deutsche Einheit geraten ist, lässt sich an den Rednerinnen erkennen, die für die Landtage von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sprechen. Es geht um 60 Jahre Mauerbau, der zwischen den beiden Ländern ja eigentlich ein Zaun- und Wassersperrenbau war. Die Sperre ist nun länger weg als sie da war, und die oberste Repräsentant...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen