zur Navigation springen

Kleine Anfrage der Piraten : 36 Dienstvergehen an der Polizeischule Eutin seit 2012

vom

Pirat Patrick Breyer findet die Zahl „beunruhigend“. Mehrfach wurden Frauen belästigt. Auch Alkohol spielt eine Rolle.

Eutin | Einem Ausbilder der Landespolizeischule Eutin wird sexuelle Belästigung vorgeworfen - offenbar hat es in der Einrichtung weitere Dienstvergehen gegeben. Seit dem Jahr 2012 sind laut Landesregierung 36 Vorfälle registriert worden, davon 32 seit 2014. Die Piratenfraktion im Landtag hatte eine Kleine Anfrage gestellt, um zu klären, ob die Vorwürfe von Sexismus und Rassismus sowie der Übergriff eines Ausbilders Einzelfälle waren oder es weitere Dienstvergehen gab, die bisher im Verborgenen geblieben sind (hier die Antwort der Landesregierung als PDF)

Die Polizeischule Eutin steht nicht nur wegen der sexuellen Belästigungen in der Kritik, es soll auch Unregelmäßigkeiten bei der Auswahl von Polizeianwärtern gegeben haben. Der Leiter der Einrichtung wurde abgesetzt. Innenminister Stefan Studt räumte Fehler ein.

„Was wir bislang schon aus vertraulichen Quellen erfahren mussten, war schlimm. Jetzt muss das Innenministerium aber einräumen, dass es seit dem Jahr 2014 an der Polizeischule Eutin in beunruhigender Zahl zu Dienstvergehen gekommen ist, die mehrfach Belästigungen weiblicher Auszubildender zum Gegenstand hatten. Ein erheblicher Teil der Dienstvergehen wurde zudem unter Alkoholeinfluss begangen“, sagte Patrick Breyer von den Piraten.

Erfreulicherweise habe die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen wegen des Sexismus- und Rassismusskandals inzwischen wieder aufgenommen. „Die Polizeischule scheint aber weit darüber hinaus ein wiederkehrendes Problem mit exzessivem Alkoholkonsum und sexueller Belästigung zu haben“, heißt es in der Presseerklärung.

 

zur Startseite

von
erstellt am 05.Dez.2016 | 15:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen