Bildung : 300 neue Lehrerstellen für SH?

Werden die von der Opposition geforderten 300 Lehrerstellen geschaffen? Die Koalition scheint zumindest nicht mehr abgeneigt.

shz.de von
14. Juni 2014, 11:24 Uhr

Kiel | Die rot-grün-blaue Regierungskoalition will bereits ab August mehrere Hundert neue Lehrerstellen schaffen, melden die Kieler Nachrichten. Damit käme die Koalition einer Forderung von CDU und Piraten nach. Die Opposition hatte die Koalition aufgefordert, noch im laufenden Jahr 300 zusätzliche Lehrerstellen zu schaffen (wir berichteten). Beide Fraktionen verlangten dazu einen Nachtragshaushalt.

Über Einsparungen bei den Zinsausgaben nach der jüngsten Senkung des Leitzinses durch die EZB sollen die neuen Planstellen offenbar finanziert werden. Außerdem will die Unionsfraktion Teile der Bafög-Millionen zur Finanzierung nutzen.

SPD-Fraktionschef Ralf Stegner soll NDR Info gegenüber zwar bestätigt haben, dass die Verwendung der Bafög-Millionen im Koalitionsausschuss am Montag Thema werde. Die Schaffung von 300 neuen Lehrerstellen wies er jedoch als Spekulation zurück.

Durch diese Regelung könnte der durch die Schuldenbremse fällige Abbau von 365 Lehrerstellen fast ausgeglichen werden, diese will die Koalition in diesem und im nächsten Jahr streichen.

Am Montag wollen SPD, Grüne und SSW zusammenkommen, um das Konzept für eine bessere Unterrichtsversorgung zu beschließen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen