Hungriger Wolf : Pilot muss notlanden und bleibt unverletzt

Verletzt wurde bei dem Manöver niemand.

Verletzt wurde bei dem Manöver niemand.

Aufgrund technischer Probleme landet ein Pilot am Donnerstag außerplanmäßig auf dem Flugplatz Hungriger Wolf.

shz.de von
10. August 2018, 11:48 Uhr

Zu einer Notlandung kam es am Donnerstag gegen 18.50 Uhr auf dem Flugplatz Hungriger Wolf in Hohenlockstedt (Kreis Steinburg). Der in der Maschine allein befindliche Pilot musste dort aufgrund technischer Probleme notlanden. Er erlitt dabei keine Verletzungen.

Gegen 18.30 Uhr hatte der Pilot der Maschine dem Tower gemeldet, dass das Fahrwerk seiner Maschine defekt ist und bei einer Landung die Gefahr eines Überschlages bestehe. Nachdem er noch einige Überflüge in der Luft absolvierte, um Treibstoff zu verbrennen, setzte er zur Notlandung an. Dabei setzte er mit der Spitze des Flugzeuges auf. An der Maschine entstand lediglich minimaler Blechschaden. Der Pilot blieb unverletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert