Norderstedt : Pferd aus Wassertrog gerettet

Das Tier konnte sich nicht selbst befreien.

Das Tier konnte sich nicht selbst befreien.

Seine Hufe rutschten auf dem nassen Metall immer wieder ab.

Avatar_shz von
04. August 2018, 10:09 Uhr

Norderstedt | Am Freitagmittag kam es in Norderstedt zu einem besonderen Einsatz der Freiwillige Feuerwehr Garstedt. In der Straße Spann war ein Pferd mit 1,60 Meter Stockmaß in eine Zwangslage geraten. Es saß in einem metallenen Wassertrog fest und konnte sich nicht selber befreien, da seine Hufen auf dem nassen Metall immer wieder abrutschten.

Da die Situation vor Ort stabil war, warteten die Einsatzkräfte das Eintreffen eines Tierarztes ab, der das Pferd mit einer Spritze beruhigte. Anschließend wurde Wasser abgepumpt und der Trog mit Gummimatten ausgelegt. So war es möglich, diesen mit einem Traktor anzuheben und das Pferd an einem Strick unverletzt herausführen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert