Peters Werft in Wewelsfleth : „Peking“: Traditionssegler hat wieder Wasser unterm Kiel

Das riesige Schiff ist wieder schwimmfähig und wird ausgedockt. Fast ein Jahr wurde an ihm gearbeitet.

Avatar_shz von
07. September 2018, 16:46 Uhr

Wewelsfleth/Hamburg | Das Traditionsschiff „Peking“ hat wieder Wasser unterm Kiel: Am Freitag wurde das Schiff auf der Peters Werft in Wewelsfleth (Kreis Steinburg) ausgedockt und zu Wasser gelassen. Die historische Viermastbark lag ein knappes Jahr im Trockendock.

 

Nach einer Grundsanierung des Unterwasserschiffs ist der Traditionssegler wieder ohne Einschränkungen schwimmfähig. Jetzt können die Instandsetzungsarbeiten im Schiffsinnern fortgesetzt werden, dafür muss das über 100 Jahre alte Schiff aber nicht mehr im Trockendock liegen. Die „Peking“ wird dafür an der Werftpier festgemacht.

Ein Schlepper rückt an, um das Traditionsschiff aus der Halle zu ziehen.
Michael Ruff

Ein Schlepper rückt an, um das Traditionsschiff aus der Halle zu ziehen.

Die „Peking“ ist wieder seetauglich.
Michael Ruff

Die „Peking“ ist wieder seetauglich.

Nicht nur die Medien auch Schifffarts-Freunde beobachteten den großen Tag des Schiffs.

Das Interesse an der „Peking“ ist groß.
Michael Ruff

Das Interesse an der „Peking“ ist groß.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen