Unfall in Hessen : Zwölf Verletzte aus SH nach Fernbus-Unfall

Die Frontscheibe des Busses wurde bei dem Unfall stark eingedrückt.
Die Frontscheibe des Busses wurde bei dem Unfall stark eingedrückt.

Ein Bus auf dem Weg nach Schleswig-Holstein fuhr auf einen Lkw auf. Mindestens zwölf Insassen wurden dabei verletzt.

shz.de von
05. September 2014, 13:24 Uhr

Breitenbach | Bei einem Unfall auf der A5 in Hessen sind mindestens zwölf Menschen leicht verletzt worden. Ein Reisebus aus Rendsburg-Eckernförde fuhr am Freitagmorgen nahe Breitenbach auf einen Lastwagen auf, wie die Polizei berichtete. Die zwölf Verletzten aus dem Fernbus wurden in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht, sagte ein Polizeisprecher. Der 39 Jahre alte Busfahrer blieb unverletzt.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 300.000 Euro. Der Bus war auf dem Weg von Spanien nach Schleswig-Holstein. Die übrigen der insgesamt 72 Fahrgäste des Busses konnten ihre Fahrt mit einem Ersatzbus fortsetzen, teilweise wurden sie zuvor an einer Raststätte medizinisch behandelt. Ein zweiter Fahrer war an Bord.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen