Quickborn : Zwölf Meter hohe Fichte stürzt auf Haus

Schrecksekunde am frühen Morgen: Eine zwölf Meter hohe Fichte ist in der Nacht auf ein Einfamilienhaus in Quickborn (Kreis Pinneberg) gestürzt.

Avatar_shz von
27. November 2011, 09:13 Uhr

Der Baum hat dabei teilweise die Decke des Schlafzimmers der Hausbewohner durchgeschlagen.
Wie die Feuerwehr in Quickborn mitteilte, wurde das Ehepaar gegen 1.30 Uhr von einem lauten Knall wach und entdeckte die Äste in seinem Schlafzimmer. Der Mann und die Frau blieben unverletzt.
Offenbar war der Baum, der auf einem Nachbargrundstück stand, von einer Windböe umgeknickt worden.
Über fünf Stunden dauerte es, bis die Feuerwehr den Baum vom Dach entfernt hatte. Am Haus entstand geringer Sachschaden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen