Brunsbek : Zwei Verletzte bei Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses

In Brunsbek (Kreis Stormarn) hat in der Nacht zum Donnerstag ein Einfamilienhaus gebrannt. Der 45 Jahre alte Hausbesitzer erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Avatar_shz von
25. Januar 2013, 06:27 Uhr

Brunsbek | Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann Verletzungen an der Hand zu, wie die Polizei weiter mitteilte. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht.Der entstandene Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro. Die Polizei schließt einen technischen Defekt als Brandursache nicht aus. Der Hausbesitzer war von dem durch das offene Fenster ins Schlafzimmer dringenden Brandgeruch aufgewacht. Er hatte sein Auto und eine Gasflasche aus einer brennenden Garage in Sicherheit gebracht. Von dort griffen die Flammen auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Die 45 Jahre alte Ehefrau und die beiden 18 und 14 Jahre alten Kinder des Paares blieben unverletzt. Acht freiwillige Feuerwehren waren zu dem Einsatz ausgerückt. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf andere Häuser verhindern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen