Sterup : Zwei Schwerverletzte bei Glätteunfall

Das Auto hat sich anscheinend beim Unfall auch überschlagen. Foto: Petersen / Noltemedia
Das Auto hat sich anscheinend beim Unfall auch überschlagen. Foto: Petersen / Noltemedia

Schwerer Unfall auf der K103 (Kreis Schleswig-Flensburg): Ein 20-Jähriger hat auf glatter Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Er und sein Beifahrer wurden verletzt.

Avatar_shz von
23. Januar 2013, 05:58 Uhr

Sterup | Großes Glück hatten die zwei Insassen eines Renault Laguna am Abend auf der K103 zwischen Esgrus und Sterup (Kreis Schleswig-Flensburg). Der etwa 20 Jahre alte Fahrer des Wagens war mit seinem Beifahrer auf dem Weg in Richtung Sterup unterwegs, als er nach einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Graben schleuderte. Die Unfallspuren deuteten daraufhin, dass sich der Pkw auch überschlagen hat. Da zunächst unklar war wie schwer die beiden Insassen verletzt waren und ob diese noch im Pkw eingeklemmt waren, wurden dem zwei Rettungswagen und einem Notarzt auch die freiwilligen Feuerwehren aus Sterup, Steinberg und Grünholz zur technischen Hilfe alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stellte sich dann heraus, dass beide Insassen zwar verletzt, aber nicht mehr im Pkw eingeklemmt waren. Beide wurden mit Rettungswagen in die Notaufnahme der Diako in Flensburg eingeliefert. Laut Polizei hatte der Fahrer seine Fahrweise nicht an die Witterung angepasst. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte im Kreisgebiet stellenweise starke Straßenglätte. Art und schwere der Verletzungen waren nicht bekannt, beide Insassen waren aber ansprechbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen