zur Navigation springen

Unfälle in Rendsburg-Eckernförde : Zwei Motorradfahrer schwer verletzt

vom

Zwei Unfälle im Kreis Rendsburg-Eckernförde: Beim Überholen auf der L44 wurde ein Motorradfahrer bei Holtsee schwer verletzt. In Hamdorf schleuderte eine Bikerin aus der Kurve.

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 10:28 Uhr

Holtsee | Der Biker wollte Montagmittag auf der L44 bei Holtsee in Richtung Sehestedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) einen Lkw mit Anhänger überholen und hatte dazu bereits beschleunigt. Plötzlich zog auch der Lkw auf die linke Fahrbahn, um einen Traktor zu überholen. Der Fahrer hatte den Biker offensichtlich übersehen.
Der 44-Jährige bremste seine Suzuki stark ab und schleuderte dadurch noch an dem Trecker vorbei in den rechten Straßengraben. "Zu einer Berührung mit dem Lkw oder dem Ackerschlepper kam es nicht", teilt die Polizei mit. Traktor- und Lkw-Fahrer blieben unverletzt.
Der Biker kam mit einem Rettungswagen nach Rendsburg ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt.

Motorradfahrerin fliet mit Beiwagen aus der Kurve

Knapp anderthalb Stunden später ereignete sich auf der B203 in Hamdorf der nächste Motorradunfall. In einer Rechtskurve kam eine 42 Jahre alte Frau auf ihrem Bike mit Beiwagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Ursache ist noch unklar.
Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer konnte rechtzeitig bremsen. Die schwer verletzte Frau wurde ins Krankenhaus nach Heide gebracht. An ihrem Gespann entstanden etwa 3000 Euro Schaden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen