Erster Mai statt Ostern : Zu kalt für Spargel: Erntezeit wird kurz und knapp

gb_4741.JPG von 28. März 2018, 13:11 Uhr

shz+ Logo
Saisonvorbereitungen bei drei Grad: Johann Holm (links), sein Sohn Hauke (im Hintergrund auf dem Trecker) und Gerd Looft-Böttiger ziehen Folie auf die am Vortag aufgeschichteten Spargeldämme.
Saisonvorbereitungen bei drei Grad: Johann Holm (links), sein Sohn Hauke (im Hintergrund auf dem Trecker) und Gerd Looft-Böttiger ziehen Folie auf die am Vortag aufgeschichteten Spargeldämme.

Angehäuft und foliert liegen die Beete da: Dem Spargel fehlt es jetzt nur noch an Zeit – und vor allem an Wärme. Die Folge: Wahrscheinlich höhere Preise.

Rendsburg | Das kühle Frühlingswetter sorgt bundesweit dafür, dass die reguläre Spargelernte abseits beheizter Beete erst nach Ostern beginnt. In Schleswig-Holstein ist der Osterspargel eigentlich immer ein Importgut aus anderen Bundesländern: Doch auch hier herrscht leichte Verzweiflung. „Wir warten auf Sonne, es ist einfach viel zu kalt“, sagt der Aukruger Landw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen