Lübeck : Yamaha rast in Lkw - 48-Jähriger schwer verletzt

An der Yamaha entstand bei der Kollision ein Totalschaden, der 47-jährige Quadfahrer erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper. Foto: Kröger
An der Yamaha entstand bei der Kollision ein Totalschaden, der 47-jährige Quadfahrer erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper. Foto: Kröger

In Lübeck ist ein Quad zunächst gegen eine Mauer, anschließend in einen geparkten Lkw gerast.

Avatar_shz von
02. Oktober 2011, 10:58 Uhr

Am frühen Freitagmorgen kam ist in Lübeck ein Quadfahrer mit seiner Yamaha von der Fahrbahn abgekommen. Nach Polizeiangaben kam die Maschine zum Stehen, als sie in einen parkenden Sattelzug raste. Zuvor war der 48-Jährige Quadfahrer nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mauer geprallt.
Der Quadfahrer kam mit schweren Verletzungen am Oberkörper ins UKSH Lübeck. An seinem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Das beauftragte Abschleppunternehmen barg nicht nur das Quad sondern beseitigte auch daraus austretende Betriebsstoffe.
Der 37-jährige Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte er in der Fahrerkabine gelegen und geschlafen. An dem Lkw entstand nach Polizeiangaben zwar ein Sachschaden, das Fahrzeug blieb aber fahrbereit. Die Unfallursache sei bislang unklar, so die Polizei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen