zur Navigation springen

Veranstaltungen in SH : Wochenendtipps: Von Hundertwasser bis zur Geschichte der Schürze

vom

shz.de hat für Sie aktuelle Ausstellungen in Schleswig-Holstein herausgesucht, um dem trüben Wetter zu entfliehen.

shz.de von
erstellt am 02.Feb.2017 | 17:16 Uhr

Spiegelungen der Wahrnehmung

Von einem Park mit altem Baumbestand ist Schloss Reinbek umgeben. Hier finden regelmäßig Austellungen und Vernissagen statt.
Von einem Park mit altem Baumbestand ist Schloss Reinbek umgeben. Hier finden regelmäßig Austellungen und Vernissagen statt. Foto: Ulrich Perrey/dpa
 

Am Donnerstag startet die Ausstellung „Spiegelungen der Wahrnehmung“ von Hans-Ulrich Buchwald im Schloss Reinbek. Hans-Ulrich Buchwald war ein deutscher Maler, Grafiker, Keramiker, Bühnenbildner und Maskenbauer. Sein Gesamtwerk umfasst zirka 10.000 Zeichnungen, Holz- und Linolschnitte, Gemälde, Keramiken, Holzskulpturen und Masken.

Der Eintritt kostet drei Euro und die Ausstellung kann immer von Mittwoch bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein Partisan in der Landschaft - Bilder, Zeichnungen und eine Skulptur

Diese Ausstellung beinhaltet ein Jubiläum. Von der ersten Veranstaltung 1986 in Wedel bis 2017 in Husum zeichnet sich eine lange Darbietungsreihe ab, die öfter inhaltlich durch seine Verbundenheit zu Skandinavien geprägt ist.
Diese Ausstellung beinhaltet ein Jubiläum. Von der ersten Veranstaltung 1986 in Wedel bis 2017 in Husum zeichnet sich eine lange Darbietungsreihe ab, die öfter inhaltlich durch seine Verbundenheit zu Skandinavien geprägt ist. Foto: Ingo Wagner, dpa/lni
 

Vom 21. Januar bis zum 20. April können Sie Knut Andresens Austellung in der Galerie im Weinkomptor in Husum besuchen. Die Galerie hat jeweils donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung unter 04841 / 82048 geöffnet.

Knut Andresen bezeichnet sich selbst als Partisan in der Landschaft. Ein Partisan, der unsichtbar anwesend sein muss, in jedem Grasshalm, in jedem Stein, in jedem Busch und in jedem Baum. Der spätberufene Künstler, gebürtiger Nordfriese, kam erst mit Mitte vierzig über seine intensive Naturverbundenheit zu seiner kreativen Schaffensphase. Diese manifestiert sich in Dichtung, in der Malerei, in der Schaffung von Skulpturen, in Performances und Lesungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Angebandelt - Ein Date mit der Schürze

Direktorin Sabine Vogel zeigt eine Spinning-Jenny aus der Sammlung ihres Museums „Tuch + Technik“ in Neumünster.
Direktorin Sabine Vogel zeigt eine Spinning-Jenny aus der Sammlung ihres Museums „Tuch und Technik“ in Neumünster. Foto: Horst Pfeiffer, dpa
 

Um die Vielfalt eines alltäglichen Kleidungsstücks geht es in dieser Ausstellung im Museum „Tuch und Technik“ in Neumünster. Nicht nur in der Vergangenheit, auch in der Gegenwart werden Schürzen von verschiedenen Personen getragen: im Beruf genauso wie im Alltag. Ob im Garten, beim Kochen, auf Volksfesten oder in der Freizeit - die Schürze ist noch lange kein Fossil.

Die Ausstellung findet noch bis zum Sonntag, den 5. Februar statt und kostet sechs Euro Eintritt. Für jeweils 2,50 Euro Aufpreis können Kinder an einer Führung und einem anschließendem Kreativprogramm teilnehmen. Das Museum hat dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr geöffnet, und am Wochenende von 10 bis 17 Uhr.

Ausstellung mit Werken des Projektes „Kita macht Kunst (KiMaKu)“

Kinder können nicht nur selbst kreativ werden, sondern auch verschiedene kulturelle Einrichtungen in der Hansestadt Lübeck bei einem Besuch mit ihren Eltern kennenlernen.
Kinder können nicht nur selbst kreativ werden, sondern auch verschiedene kulturelle Einrichtungen in der Hansestadt Lübeck bei einem Besuch mit ihren Eltern kennenlernen. Foto: imago/Westend61
 

Im Kunst- und Literatur-Projekt „Kita macht Kunst“, das die Initiative Mehrsprachigkeit e.V. gemeinsam mit der Kita Schaluppenweg und dem Familienzentrum Buntekuh seit September 2015 veranstaltet, können Kinder Literatur nicht nur (mehrsprachig) erleben, sie werden auch selbst in verschiedenster Weise kreativ tätig.

Die bisher entstandenen Werke der kleinen Künstler sind in der Zeit vom 20. Januar bis 17. Februar 2017 in der Kinder- und Jugendbibliothek in Lübeck zu sehen. Die Stadtbibliothek hat montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr geöffnet, und samstags von 10 bis 13 Uhr. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Friedensreich Hundertwasser - Wege ins Paradies

Eine Frau betrachtet in Wedel im Ernst Barlach Museum Arbeiten und ein Portrait des Künstlers Friedensreich Hundertwasser (1928-2000).
Eine Frau betrachtet in Wedel im Ernst Barlach Museum Arbeiten und ein Portrait des Künstlers Friedensreich Hundertwasser (1928-2000). Foto: Axel Heimken/dpa
 

Im Ernst Barlach Museum in Wedel können Sie sich noch bis zum 28. Februar die Ausstellung über den weltbekannten Künstler Hundertwasser anschauen. Hundertwasser versuchte, in seinen Werken eine Welt zu ersinnen, wie sie 250 Jahre nach der Industriegeschichte sein könnte: mit Mensch und Natur wieder im Gleichgewicht. So liegt die Interpretation einer Paradiesvorstellung nahe. Dabei ist die Spirale das am häufigsten genutzte Motiv und gleichzeitig das Symbol für den Kreislauf des Lebens.

Preise liegen zwischen sechs und acht Euro. Für Gruppen können nach Anmeldung Sonderöffnungszeiten vereinbart werden. Dazu besteht die Möglichkeit von altersspezifischen Sonderführungen für Schulklassen und Jugendgruppen. Es wird eine Selbstführungsgebühr von 20 Euro erhoben. Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr hat das Ernst Barlach Museum geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen