Minusgrade und Sonnenschein : Winter-Wunderland Schleswig-Holstein: Das sind die Fotos unserer Leser

„Wenn man von der Sonne spricht, so scheint sie“, diese indische Weisheit galt ausnahmsweise auch mal für SH.

shz.de von
08. Januar 2018, 15:19 Uhr

„Wie sieht es bei Euch heute aus?“ – das fragten wir bei dem beflügelnden Wetter am frostigen Morgen unsere Leser auf Facebook. Hier ist die Ernte der Winter-Impressionen.

Jorgn S. aus Lübeck schickte uns sein Raureif-Foto im Gegenlicht vom Elbe-Lübeck-Kanal.

Foto: Jorgn S.

Der Kieler Hans Steen fotografierte mit seiner gefrorenen Seifenblase einmal mehr in seiner eigenen Liga.

Foto: Hans Steen

Werner Suthe hielt diese Eisschollen am Dietrichsdorfer Strand eindrucksvoll fest.

Foto: Werner Suthe

Gila von Meissner postete ihre Vierbeiner beim Morgenspaziergang in der Arche Warder.

Foto: Gila von Meissner

Britta Massmann hatte es mit einer ungewöhnlichen Eisskulptur in ihrem Garten zu tun.

Foto: Britta Massmann

Auch Silke Dibbern entschied sich, genüsslich ins Licht fotografieren – wo die Sonne doch so selten scheint.

Foto: Silke Dibbern

Sabine Reuter kommentierte das Wetter norddeutsch trocken: „Lieber kalt, trocken und Sonnenschein als Matschwetter“.

Nadine Groenewold hielt am Morgen diese Landschaft auf einem Feldweg in Hörsten am Nord-Ostsee-Kanal fest.

 
Foto: Nadine Groenewold

Eiskristalle im Detail zeigt dieses Foto von Hans Steen.

An der Pracht des winterlichen Flensburger Hafens ergötzte sich der Sensor in der Kamera von Rainer Lutz.

Foto: Rainer Lutz

Auch Dienstagmorgen soll es laut Wettervorhersage sonnig und leicht frostig werden, am Mittwoch wird es neblig und wolkig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen