zur Navigation springen

Zeugen gesucht : Wilderer jagen Reh mit Pfeil und Bogen

vom

Drei Männer haben in einem Waldstück bei Idstedt ein Reh mit Pfeil und Bogen erschossen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

shz.de von
erstellt am 09.Mai.2013 | 10:21 Uhr

Idstedt/Schleswig | Mit Pfeil und Bogen bewaffnet waren drei unbekannte Männer im Waldgebiet "Güldenholm" bei Idstedt auf die Jagd gegangen. Zeugen hatten beobachtet wie sie ein verletztes, lebendes Reh auf die Ladefläche ihres orangefarbenen Klein-Lkws luden. In der Keule des Tiers steckte offenbar noch ein Pfeil. Es gab klagende Laute von sich. Die Täter fuhren anschließend in Richtung Süderfahrenstedt.
Nun sucht die Polizei Böklund nach weiteren Zeugen. Die Wilderer verließen das Waldstück am Dienstagmorgen, 30. April, gegen 6 Uhr. Sie trugen olivefarbene Hosen und waren etwa 30 Jahre alt. Zwischen den Fenstern ihres Kleinlasters war ein Mercedes-Zeichen zu erkennen. Hinweise erbeten unter 04623/7210.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen