zur Navigation springen

Pfusch am Bau : Wie sicher sind die Brücken im Land?

vom

Die Rader Hochbrücke sorgt derzeit für Probleme: Doch wie sicher sind eigentlich die anderen großen Brücken in Deutschland und Schleswig-Holstein?

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 09:14 Uhr

Rendsburg | Die Baumängel an der Rader Hochbrücke auf der A7 sind dramatisch: Wo Stahl und Beton in den Pfeilerköpfen für Stabilität sorgen sollten, gähnen an manchen Stellen Löcher. Von "Pfusch" beim Bau der Brücke vor gut 40 Jahren hat Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer daher jetzt gesprochen. Zwar soll der Murks rasch repariert werden - doch drängt sich eine neue Frage auf: Wie sicher sind eigentlich die anderen großen Brücken in Deutschland und Schleswig-Holstein? Gibt es weitere Brücken, die ähnliche Fehler aufweisen? Und die ebenfalls für Lkw gesperrt werden müssten so wie kürzlich auch die A1-Rheinquerung bei Leverkusen?
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer kann dazu wenig sagen. "Die Länder führen im Auftrag des Bundes eine engmaschige Kontrolle der Brücken durch. Über deren Zustand müssen daher die Straßenbauverwaltungen der Länder Auskunft geben", lässt der CSU-Minister ausrichten. Sein Kieler SPD-Kollege Meyer gab am Mittwoch zwar zu, dass einige Brücken im Land in schlechtem Zustand seien. Aber: "Vergleichbare Fälle wie die Rader Hochbrücke sind nicht bekannt."

"Jünger und etwas moderner"

Allerdings ließ Meyer auf Nachfrage einräumen, dass etwa die anderen fünf Straßenbrücken über den Nord-Ostsee-Kanal nach Entdeckung der Mängel auf der A7 vor knapp einer Woche auch noch nicht gezielt kontrolliert worden sind. Doch prüfe man sie ohnehin "regelmäßig auf Herz und Nieren". Zudem seien sie "jünger und etwas moderner". Und: Von der Arbeitsgemeinschaft der Firmen Krupp, Rheinstahl, Holzmann, Kehrhahn und Max Giese, die die Rader Hochbrücke offenbar schlampig baute, war später am Bau der anderen Kanalbrücken nur Max Giese auf der B5 bei Brunsbüttel beteiligt und Krupp auf der A23 bei Hohenhörn.
Dafür, dass die Rader Hochbrücke die einzige Problembrücke am Kanal ist, spricht auch eine Liste, die Ramsauer vor drei Jahren vorgelegt hat. Darin hat er alle Brücken aufgeführt, die daraufhin untersucht werden sollen, ob sie der heutigen Verkehrsbelastung noch gewachsen sind. In Schleswig-Holstein sind das 46 Überführungen auf Autobahnen und Bundesstraßen. Einzige Kanalbrücke ist die Rader Hochbrücke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen