Kreis Segeberg : Werkstatt in Flammen: Gefahr durch Gasflaschen

In einer Werkstatt in Alveslohe im Kreis Segeberg bricht ein Feuer aus. Gasflaschen drohen, in der Hitze zu bersten. War es Brandstiftung?

shz.de von
02. Februar 2014, 14:05 Uhr

Alveslohe | Bei einem Feuer in einer Werkstatt in Alveslohe im Kreis Segeberg sind beinahe Gasflaschen geborsten. Nach Angaben der Feuerwehr brannten die Flaschen bereits am „abpfeifenden Ventil“, als Einsatzkräfte am Samstag mit Atemschutz in die rund 150 Quadratmeter große Werkstatt vordrangen, um sie zu kühlen und nach draußen zu schaffen. Zuvor hatte die Feuerwehr bereits hinter dem Gebäude einen weiterer Gastank gesichert.

Über die Brandursache sei konkret noch nichts bekannt. Da jedoch der Verdacht auf fahrlässige Brandstiftung bestehe, habe die Kriminalpolizei Norderstedt die Ermittlungen übernommen. Den Sachschaden bezifferte die Polizei am Sonntag auf rund 150.000 Euro. Bei dem Brand wurden etwa zehn Motorräder in Mitleidenschaft gezogen. Ein Boot und ein Anhänger konnten rechtzeitig aus einem Anbau geholt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen