Stellungnahme der Wehrführer : Warum die Feuerwehr Sülfeld ein Bekenntnis gegen Rechtsextremismus nicht unterzeichnet

shz+ Logo
Ein Aufkleber der Rechtsextremen an einer Scheibe – daneben die Reaktion der Sülfelder unter dem Motto „Wir sind mehr“.

Ein Aufkleber der Rechtsextremen an einer Scheibe – daneben die Reaktion der Sülfelder unter dem Motto „Wir sind mehr“.

Weil ein rechtsextremes Netzwerk in Sülfeld Fuß fassen wollte, unterzeichneten fast alle Vereine eine Resolution.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
05. Dezember 2019, 07:47 Uhr

Sülfeld | Die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld hat sich zu den Vorwürfen geäußert, dass sie nicht öffentlich gegen Rechtsextremismus Position bezieht. Dies wurde unter anderem vom Bürgermeister der Gemeinde kritisiert...

fülSdel | ieD iiwegeFlril uehewerrF dllSeüf ath cshi uz ned üeVrfwrno äu,gtreeß ssda esi thinc lnitfeöfch egneg seixRetumtrcessmh intosioP htze.ebi iseD wdeur ntrue meraend ovm emüersBtrireg erd mdeiGeen iiisrek.trt rDsiee etaht tim red asennmmigee rärlnuEg erd eeeinrV des esOtr afu eine cthsetxremeer Ggurpupiren iteerrag, ide trdo nie drto ennie „cieshanr iZ“rlke uufaanbe lwtleo dun frwohneDobre ätcilht engrnaigffe e.atht

 

 

eeleWitrsen: Wie ine frDo hsci egeng ein Ntweaz-nrNeoekiz lstetl

Desie ntlisRueoo nebha eid efrreWhürh edr eehreuewrFn red eiednemG ncith metinheertnut.icz e„iD zpKonteme eds frshrüeherW üfr esied ndEehcsugnit eettli hcis ba sua nde msutaeumdnBitcszehngrnb eds Leasnd -igistowsShceelHnl und ridw cauh vmo rmrrügesetBie lsa nehrtesriD der erWrhrüfhe cntih in efewiZl egzno“ge, ttilnee die Wherhrüefr erd rOehtwrnes nnngtetöidsT, rsetloB ndu lüeSfld in enire amminsegeen etnlhngSmueal imt.

eerurwnFeeh lonsel hcis itiopthriapselc relutan teavrlhen

Dei snucgtEhnied ies ewtssbu fnllgeea ugdafrnu der thlecicrhen ogbeaVr rüf ide wrhneueFree hsci iiitpehroslpatc nltaeur uz ehve.traln ch„uA gfuaurnd des lektanat in den gaTen anneodrhven hsurzenalensodpBogit dre dkeiaaschntrrel Senez im Dorf und erih dbrsenseo uas Soerg mu ide iihtSrceeh red ehedcJiugnln ni erd rlehcinöt heJw,rrgeufnuede rbea acuh usa ogreS um ied giürnbe frstizke“änta,E ndechitse anm chsi eggen eid enrgunihUnze.tc

cAuh der seLeurnrefdwveadhenrba iwg-ioSncleelhstsH aebh nie krlsae eeaSmttnt begena:beg „iWr esmnsü psoritiahtceipl aerlntu snei – erba nenhodc ien karsle ktsiBnneen rüf esneur eDrekaotmi ttrve,rene erden letBsenatid und tezütS edi heenrewFure .n“isd

„Bnteu uheFweerr neho sknerDrimug“iini

Dei heuFnrweree red Gmndeeie ledüSfl dnüewr an red etSei nud mi Srhstlulucceshs im paKfm geegn ejheclig Gaerehnf rfü edi riometDkea e.hetns

i„Wr netzse a,urfad emxssEimurt hntic niefcha grn,rpznueaan enodsnr nsu lale tcinlahilh atrks uz aenmch gegen naotl,Inrze negeg msss,uRsai egnge sahdreFsemn dun frü iene nuebt saecelGtlhfs nud eien bneut reurhFewe ohne iiinikmregu,Dsnr“ os dei ehrfhüW.err

riW ehnste in rneei earnkl aiTr,ndoti denn eid errueFewh flthi lelna hMnense,c hugägnianb nvo e,Htfrukn rb,utaaHfe cstheGclhe odre gGnnnuise.

ileHf beim tAisgeus sau erd snmrehectxeert nzeSe iebtet asd ileKer tlawtngAe-i und giii-TrznaSloan AKTS( Ve..) eetratakuh@e s nod.sdr-emt 2/3740430036.1

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen