zur Navigation springen

Regenwald-Gehege im Sealife : Waran erobert Timmendorfer Strand

vom

Die Piranhas, Schildkröten und Boas im Sealife haben einen neuen Nachbarn. Er ist 1,70 Meter groß. shz.de zeigt Bilder.

Timmendorfer Strand | Im Regenwald-Gehege im Sealife Timmendorfer Strand ist am Dienstag der erste Bewohner eingezogen. Ein neun Jahre alter Bindenwaran wird sich das tropisch inspirierte Gehege künftig mit Piranhas, Schildkröten, zwei Boas und den bereits seit 2008 im Sealife lebenden asiatischen Zwergottern Bonnie und Clyde teilen. Sie alle gehören zur Ausstellung „Abenteuer Regenwald“, die von März an zu sehen ist.

Schon beim Einzug interessierten sich viele für den neuen Nachbarn im Regenwald-Gehege.

Bei seinen ersten Schwimmzügen im Becken stand der Waran unter strenger Beobachtung der Kameras.
Bei seinen ersten Schwimmzügen im Becken stand der Waran unter strenger Beobachtung der Kameras. Foto: dpa
 

Der 1,70 Meter lange, noch namenlose Waran kommt aus einer Reptilienauffangstation in Großbritannien. Dort war die exotische Echse abgegeben worden, weil sie ihrem Vorbesitzer aus Irland  zu groß geworden war. Die in ganz Südostasien vorkommenden Reptilien können mehr als zwei Meter groß werden.

Der britische Reptilienexperte Matthew Ford (links) und Chefbilologe Jens Hirzig untersuchten den Waran in seinem neuen Becken.

Der Waran zeigt seine Zunge.
Der Waran zeigt seine Zunge. Foto: dpa
 
zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2015 | 16:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen