zur Navigation springen

Seedorf : Vorbestrafter Sextäter missbraucht Achtjährige

vom

Eine Achtjährige ist wahrscheinlich von einem vorbestraften Sex-Verbrecher missbraucht worden. Die Kleine vertraute sich der Mutter an. Der Mann sitzt in U-Haft.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2010 | 01:11 Uhr

Seedorf | Ein vorbestrafter Sexualstraftäter (37) hat in Seedorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht. Das Kind vertraute sich seiner Mutter an, der Mann sitzt jetzt in der Justizvollzugsanstalt Lübeck in Untersuchungshaft.

Das Vorgehen des mutmaßlichen Kinderschänders war perfide: Er hatte sich mit der Mutter (27) seines Opfers angefreundet. Zeitweise soll er sogar bei der Alleinerziehenden und ihrer Tochter gewohnt haben. Das berichten Bewohner aus Seedorf. "Er hatte Zugang zu dem Kind", bestätigt Polizeisprecherin Sonja Kurz. "Wie und wo die Tat abgelaufen ist, wird jetzt von der Kripo ermittelt."
Der Verdächtige schweigt

Fakt ist: Nach dem Missbrauch hatte die Tochter den Mut, ihrer Mutter alles zu erzählen. Offenbar hatte sich der Mann in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an dem Kind vergriffen. Die Mutter erstattete am Mittwoch Anzeige, die Polizei nahm den mutmaßlichen Kinderschänder noch am selben Tag in der Wohnung der jungen Frau fest.

Der Tatverdächtige schweigt zu den Vorwürfen. "Es gibt aber keinen Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Tochter", sagt Polizeisprecherin Kurz. Am Donnerstag wurde der Tatverdächtige in Ratzeburg dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des sexuellen Kindesmissbrauchs.
Vorstrafe wegen Totschlags

Von den Vorstrafen ihres neuen Bekannten wusste die Mutter nichts - doch für die Justiz ist der Tatverdächtige seit vielen Jahren kein Unbekannter: Wegen Totschlags war er zu einer Jugendstrafe von sieben Jahren verurteilt worden, wegen Kindesmissbrauchs saß er bereits drei Jahre im Gefängnis.

Zuletzt soll er auf Bewährung vorzeitig aus der Haft entlassen worden sein - gegen Meldeauflagen. Diesen Sachverhalt wollte die Staatsanwaltschaft Lübeck jedoch nicht bestätigen. Ob auch die jüngste Strafe wegen Kindesmissbrauchs verbüßt wurde, ist unklar. Das achtjährige Mädchen ist traumatisiert, es wird psychologisch betreut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen