Gothmunder Fischereihafen : Vermisster Familienvater tot geborgen

Bei Lübeck ist ein 49 Jahre alter Mann von Polizeitauchern tot im Fischereihafen gefunden worden. Der Familienvater war seit Dienstag als vermisst gemeldet.

Avatar_shz von
07. Oktober 2011, 11:52 Uhr

Polizeitaucher haben im Gothmunder Fischereihafen einen Vermissten tot aus dem Wasser geborgen. Der 49 Jahre alte Mann kam aus dem kleinen Ort bei Lübeck. Drei Taucher suchten am Donnerstagmorgen den Gewässergrund systematisch ab. Gegen 10 Uhr wurde der Leichnam des Gesuchten unter Wasser entdeckt und geborgen. Er wurde anschließend in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Ermittlungen zur Todesursache dauern an.
Der Familienvater war am Dienstagvormittag vor die Tür gegangen, um "etwas Luft zu schnappen". Doch er kam nicht wieder zurück. Am Nacvhmittag alarmierte die besorgte Familie die Polizei. Taucher der Berufsfeuerwehr Lübeck und die Rettungshundestaffel Ost suchten im Bereich des Fischereihafens nach dem Vermissten. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass er sich zuletzt auf dem Fischkutter seines Sohnes aufgehalten haben dürfte. Die Polizei vermutet dass es dort zu Unglücksfall kam und er ins Wasser gefallen ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen