zur Navigation springen

Kreis Pinneberg : Vermisster Elfjähriger aus Ellerbek ist wohlauf

vom

Die Polizei hat den vermissten Jungen aus Ellerbek gefunden. Der Elfjährige hatte sich am Montag mit dem Fahrrad in Richtung Rellingen aufgemacht. Am Abend war das Kind aber nicht nach Hause zurückgekehrt. Wie sich herausstellte, hatte es spontan bei einem Freund übernachtet - ohne Zuhause Bescheid zu sagen.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2013 | 11:48 Uhr

Ellerbek | Der Elfjährige hatte am Montag zufällig einen Freund getroffen, mit ihm eine Weile draußen gespielt und dann spontan entschieden, bei dessen Familie zu übernachten. Die Eltern des Jungen aus Ellerbek (Kreis Pinneberg) hatten allerdings keine Ahnung davon. Gemeldet hatte er sich bei ihnen nämlich nicht. Den Eltern des Freundes versicherte er aber glaubhaft, dass er zuhause nach Erlaubnis gefragt hatte.

Die Mutter hatte das Kind am Montagabend als vermisst gemeldet. Der Elfjährige war am Montag gegen 11 Uhr allein mit seinem Fahrrad nach Rellingen aufgebrochen und nicht nach Hause zurückgekehrt. Die ganze Nacht lang suchte die Polizei mit einer Rettungshundestaffel nach dem Jungen. Am Dienstagmorgen wurden zusätzliche Kräfte der Bundespolizei mit Hubschraubern eingesetzt.

In Ellerbek (Kreis Pinneberg) war der Junge heute früh mit dem Fahrrad gesehen worden. Die Einsatzkräfte waren einem Hinweis nachgegangen und fanden ihn am Mittag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen