Hohn : Vergewaltigung: Polizei jagt den Täter

Phantombild zu Vergewaltigung in Hohn. Foto: Polizei
Phantombild zu Vergewaltigung in Hohn. Foto: Polizei

Eine junge Frau wurde zwischen bei Hohn in einen Transporter gedrängt und dort vergewaltigt. Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise.

Avatar_shz von
30. Januar 2011, 02:18 Uhr

Eine junge Frau ist nahe Hohn (Kreis Rendsburg-Eckernförde) in der Nacht zu Sonnabend in einem Transporter vergewaltigt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fuhr sie in der Nacht zu Sonnabend mit dem Fahrrad auf einem Weg Richtung Elsdorf-Westermühlen. Ein Sprinter überholte sie. Kurz danach griff der Fahrer die Frau an, überwältigte sie und schleppte sie in den Transporter, wo er sich an ihr verging. Danach setzte er sein Opfer in der Nähe aus. Die Suche nach dem Mann blieb bislang erfolglos.
Der Täter soll nordeuropäischen Typs sein. Er wird als schlank und um 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine dunkle Woll- oder Stoffmütze ohne Schirm, eine blaue Jeans und dunkle Oberbekleidung. Bei dem Transporter könnte es sich um ein Kurierfahrzeug der Sprinterklasse handeln. Zur Farbe und möglicher Beschriftung hat die Polizei kaum Informationen. Vermutlich handelt es sich aber um ein dunkles Fahrzeug mit großem Laderaum und Trennwand zur Fahrerkabine. Die Kriminalpolizei Rendsburg bittet die Bevölkerung um Hinweise
Polizei Rendsburg ( Tel. 04331/208-450) oder jede andere Polizeidienststelle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen