Heiko Gauert : Verdienstorden für Plattdeutsch-Kolumnist

Heiko Gauert. Foto: sh:z
Heiko Gauert. Foto: sh:z

Für seinen Einsatz für das Plattdeutsche hat Heiko Gauert aus Silzen im Kreis Stormarn am Montag den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland bekommen.

shz.de von
28. Mai 2013, 08:50 Uhr

Silzen | Wie es in der Begründung heißt, verknüpft er seit Jahrzehnten sein ehrenamtliches Engagement und seinen Beruf als Lehrer und Schulleiter an der Wilhelm-Käber-Gemeinschaftsschule in Hohenlockstedt. So ist er Mitglied im Ausschuss für Niederdeutsch und Friesisch des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes, im Beirat für Niederdeutsch des Landtages sowie im Plattdeutschen Rat für Schleswig-Holstein. Als Dozent am Plattdeutschen Zentrum in Leck lehrt er "Platt für Lütte".
Durch seine Mitarbeit als Juror plattdeutscher Lesewettbewerbe auf Orts-, Kreis-, Regional- und Landesebene motiviert er Kinder und Jugendliche, plattdeutsche Texte zu lesen und vorzutragen. Heiko Gauert ist Kreisfachberater für Niederdeutsch im Kreis Steinburg. In Büchern und Beiträgen für den Hörfunk wirbt er für die niederdeutsche Sprache - und übersetzt jeden Montag für unsere Zeitung aktuelle Nachrichten ins Plattdeutsche.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen