Kiel-Düsternbrook : Verdächtiges Päckchen löst Polizeieinsatz aus

Aus Sicherheitsgründen wurde der Karolinenweg sowie zeitweise auch der Düsternbrooker Weg komplett gesperrt. Foto: rtn
Aus Sicherheitsgründen wurde der Karolinenweg sowie zeitweise auch der Düsternbrooker Weg komplett gesperrt. Foto: rtn

Großeinsatz am Dienstagmittag in der Landeshauptstadt: Im Kieler Stadtteil Düsternbrook hat ein Paket unbekannter Herkunft Polizei und Rettungskräfte auf den Plan gerufen.

Avatar_shz von
30. Januar 2013, 01:20 Uhr

Kiel | Das Paket war gegen 11.30 Uhr in der Poststelle der Bürgerbeauftragten für soziale Angelegenheiten im Karolinenweg, Ecke Düsternbrooker Weg, aufgefallen. Da sich auch durch die alarmierte Polizei kein Absender ermitteln ließ, wurde es als verdächtiger Gegenstand eingestuft und der Kampfmittelräumdienst alarmiert.
Aus Sicherheitsgründen wurde der Karolinenweg sowie zeitweise auch der Düsternbrooker Weg komplett gesperrt. Kurz vor 14 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. In dem Karton befanden sich diverse leere Glasflaschen und leere Lebensmittelverpackungen. Kurze Zeit später wurden die abgesperrten Straßen wieder freigegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen