Flensburg : Vater und Tochter mit Gasvergiftung in Klinik

Durch die Abgase eines Stromaggregats haben zwei Menschen in Flensburg eine schwere Gasvergiftung erlitten.

Avatar_shz von
28. Januar 2013, 04:18 Uhr

Flensburg | Zunächst hatten Sanitäter bei einem Einsatz in einem Einfamilienhaus am Freitagabend starken Gasgeruch bemerkt, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Dann fiel den Sanitätern der schlechte Gesundheitszustand eines etwa 60-jährigen Bewohners auf, außerdem soll dessen Tochter beim Öffnen der Haustür getorkelt sein.
Die beiden kamen ins Krankenhaus. Das im Keller deponierte Stromaggregat hatte mit seinen Abgasen über längere Zeit große Teile des Hauses verpestet, hieß es zur Unglücksursache.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen