zur Navigation springen

Polizeifahndung : Unfall in Wahlstedt: Auto schleudert in Vorgarten

vom

Ein BMW kommt in Wahlstedt im Kreis Segeberg von einer ab Straße, überrollt einen Stromkasten, rammt einen Baum und landet auf dem Dach in einem Vorgarten. Zwei verletzte Männer flüchten.

Wahlstedt | Völlig abgefahrene Reifen und Raserei: Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in der Nacht ein BMW im Vorgarten eines Hauses in Wahlstedt bei Bad Segeberg gelandet. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und einen Lichtblitz bemerkt. Als sie aus dem Fenster blickten, sahen sie zwei Männer, die verletzt aus dem Fahrzeugwrack kletterten, und eilten zur Hilfe. Doch die beiden Männer wollten keine Polizei und flüchteten vom Unfallort. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen und fand sie noch in der Nacht. Beide Männer waren laut Polizei betrunken. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Fahrer des BMW auf der K102 in einer leichten Kurve in Höhe Waldesruh die Kontrolle über seinen Wagen verloren, war in den Grünstreifen neben der Fahrbahn geraten, hatte dort einen Stromkasten plattgelegt und einen Baum gerammt. Der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach. Der rechte Vorderreifen des Wagens riss ab und flog wie ein Geschoss auf die gegenüberliegende Seite der Strasse. Durch den plattgewalzten Stromkasten gab es einen Kurzschluss, mehrere Haushalte waren deshalb ohne Strom. Noch in der Nacht hat ein Techniker von Eon die Stromversorgung überbrückt. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

 

zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2013 | 13:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen