zur Navigation springen

Nord-Ostsee-Kanal bei Hochdonn : Unbekannte schmeißen Steine von Eisenbahnhochbrücke auf Containerschiff

vom

Ein Containerschiff ist von der Eisenbahnhochbrücke Hochdonn aus mit Steinen beworfen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

shz.de von
erstellt am 18.Okt.2017 | 11:41 Uhr

Hochdonn | Am Dienstagabend haben Unbekannte ein Containerschiff, das auf dem Nord-Ostsee-Kanal unterwegs gewesen ist, mit Steinen beworfen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf diese Personen geben können.

Um 21.30 Uhr teilte der Lotse des im NOK ostwärts fahrenden Containerschiffs „Emotion“ mit, dass das Schiff in Höhe Hochdonn (Kreis Dithmarschen) von der Eisenbahnhochbrücke aus mit Steinen beworfen worden sei. Laut Angaben des Kapitäns habe man auf der Brücke des Schiffes mehrere laute Geräusche an Deck gehört und zur gleichen Zeit drei Personen gesehen, welche auf der Eisenbahnhochbrücke hin- und hergelaufen seien.

Bei einer Nachschau haben Besatzungsmitglieder des Schiffes mehrere große Steine auf dem Brücken- und auf dem Poopdeck aufgefunden. Eine eingeleitete Fahndung im Bereich des Tatortes an Land verlief ergebnislos. Zeugen, die Hinweise zu den Steinewerfern geben können, sollten sich beim Wasserschutzpolizeirevier in Brunsbüttel unter der Telefonnummer 04852-9000 melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert