Hochschulreife : Umfrage zur Belastung durch G8

Schüler- und Elternvertreter der Gymnasien sprechen sich gegen eine vollständige Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren aus.

Avatar_shz von
11. April 2013, 08:51 Uhr

Kiel | Schüler- und Elternvertreter wenden sich gegen die Initiative "G 9-jetzt!", die mit einer Unterschriftenaktion die Abschaffung des zwölfjährigen Wegs zur Hochschulreife fordert. "Um Ruhe an unseren Schulen zu gewährleisten, fordern wir, die Unterschriftenaktion nicht zu unterstützen", heißt es in einer Erklärung der Vorsitzenden des Landeselternbeirats, Elke Krüger-Krapoth, und des Landesschülersprechers Lukas Johnsen. Statt auf das "Bauchgefühl nicht unaufgeklärter Bürger" zu setzen solle mit einem Fragebogen die Belastung der G8-Schüler objektiv erfasst werden. Bis diese Zahlen vorliegen, solle G8 Standard bleiben, mit Bestandsschutz für G9- und Y-Modelle, wie es die aktuelle Rechtslage festlege.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen