Kreisfreie Städte in SH : Trotz Lockdowns: Bußgelder wegen Verkehrsverstößen sinken nur leicht

Avatar_shz von 14. Februar 2021, 09:24 Uhr

Die kreisfreien Städte mussten etwas weniger Strafen verhängen. in Lübeck waren es 500.000 Euro weniger als im Vorjahr.

Kiel | Die vier kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr trotz der Corona-Pandemie erneut Millionen durch Verkehrsverstöße eingenommen. Die Gesamtsumme für Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster belief sich auf gut 12,44 Millionen Euro, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Das waren rund 630.000 Euro weniger als im Ja...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen