A23 bei Lägerdorf : Transporter mit 160 Schweinen umgekippt

Einsatzkräfte versuchen, die Schweine aus dem Laderaum zu befördern. Foto: Friederichs
Einsatzkräfte versuchen, die Schweine aus dem Laderaum zu befördern. Foto: Friederichs

Stundenlange Sperrung der A23: Am Dienstagmorgen kippte ein Schweinetransporter in Höhe Lägerdorf um - aus noch ungeklärter Ursache. 60 Tiere verendeten.

Avatar_shz von
30. Januar 2013, 01:21 Uhr

Lägerdorf | Ein Schweinetransporter mit rund 160 Tieren ist am Dienstagmorgen auf der Autobahn 23 in Höhe Lägerdorf (Kreis Steinburg) umgekippt. Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei mitteilte, mussten 25 Schweine noch vor Ort notgeschlachtet werden. Einige Tiere brachen aus. Insgesamt verendeten 60 von ihnen.
Für die Bergung war die Autobahn über Stunden gesperrt. Der Fahrer (58) aus Schleswig blieb unverletzt. Er hatte die Tiere in Nordfriesland geladen. Allein für die Firma entstand ein Schaden in Höhe von 180.000 Euro. Wie es zu dem Unfall kam, ist nach Polizeiangaben noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen