Erlebnis-Zentren : Touristen auf der Flucht vor dem Regen

Aquarium im Multimar Wattforum in Tönning. Foto: dpa
Aquarium im Multimar Wattforum in Tönning. Foto: dpa

Was die Strandkorbbesitzer nervt, freut die Betreiber überdachter Angebote: Bei Regen steigen die Zahlen in Schleswig-Holsteins Erlebnis-Zentren.

Avatar_shz von
14. Juli 2012, 12:46 Uhr

Kiel | "Wenn es regnet, können sich die Besucherzahlen bei uns leicht verdreifachen", sagte Christina Reher vom Zentrum Naturgewalten Sylt. Auch das Multimar Wattforum in Tönning ist vom Wetter abhängig: "Wenn es draußen schlechter wird, wird es bei uns voll", sagte Jana Nitsch vom Nationalparkamt. Axel Denker von der Sturmflutenwelt Blanker Hans in Büsum bietet wegen des nass-kalten Sommers zusätzliche Aktionen, um kleine und große Gäste zu begeistern.
Im Sea Life Timmendorfer Strand an der Ostsee kann es bei schlechtem Wetter sogar zu langen Schlangen an der Kasse kommen: "Wir verteilen dann Bonbons und informieren die Besucher, wie lange es dauert", sagte Managerin Natascha Spreen. Bei starkem Andrang mussten sich Gäste bis zu 15 Minuten gedulden, bevor sie eine Eintrittskarte kaufen konnten. In den Zentren selber sei jedoch ausreichend Platz für einen ungestörten Besuch, hieß es.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen