zur Navigation springen

Erleichterung für Zeitkarteninhaber : Sylt-Pendler dürfen IC-Verbindung nutzen

vom

Wer eine Wochen- oder Monatskarte hat, kann ab Montag auf den IC am Nachmittag ausweichen.

shz.de von
erstellt am 30.Jun.2017 | 14:09 Uhr

Westerland | Für alle Pendler, die zwischen Westerland und Husum (Kreis Nordfriesland) unterwegs sind, wird es Entlastung geben: So können Besitzer von Zeitkarten wie Wochen- und Monatskarten sowie Abos bereits von Montag an, 3. Juli, bis Ende September werktags auf eine Fernverkehrsverbindung am Nachmittag ausweichen.

Wie der neue Verkehrsminister in Schleswig-Holstein, Bernd Buchholz (FDP), und NAH.SH-Chef Bernhard Wewers am Freitag in Kiel im Gespräch mit dem sh:z mitteilten, soll damit „den Pendlern zumindest über die Sommer-Hauptreisezeit eine gewisse Erleichterung“ verschafft werden. „Das Land, die NAH.SH GmbH und die DB Fernverkehr haben dafür eine entsprechende Freigabe vereinbart“, sagte Buchholz. Nach den Worten von Wewers gilt die Freigabe für den IC 2073, der um 15.26 Uhr ab Westerland fährt und dann auch in Klanxbüll hält. Reisende mit Zeitkarten im Schleswig-Holstein-Tarif können den Fernverkehrszug bis einschließlich Husum nutzen.

Warum angesichts des andauernden Bahnchaos erwartet hätte, dass die Pendler noch weitere Verbindugnen nutzen dürfen, wird allerdings enttäuscht. „Die anderen IC-Verbindungen helfen den Pendlern aufgrund ihrer Abfahrtzeiten nicht und sind deshalb nicht freigegeben worden“, sagte Wewers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen