zur Navigation springen

Aurora im Norden Deutschlands : So lässt das Nordlicht SH erstrahlen

vom
Aus der Onlineredaktion

Nordlicht, Polarlicht, Aurora: Das bunte Farbspektakel am Nachthimmel hat viele Namen. Bilder aus Schleswig-Holstein.

Strande | Nordlichter haben in der Nacht zu Mittwoch den Himmel über Deutschland zum Leuchten gebracht. Im ganzen Land konnten die Menschen das bunte Spektakel beobachten. Ganz oben im Norden Schleswig-Holsteins, in Flensburg und Umgebung, verdeckten allerdings Wolken das Farbenspiel am Nachthimmel.

In Lüttmoorsiel (Kreis Nordfriesland) hatten Nachtschwärmer mehr Glück. Diese Bilder der Aurora gelangen Claudia Nagel gegen Mitternacht. Das Warten wurde mit spektakulären Farben belohnt.

Aurora Polarlicht NOrdlicht Luettmoorsiel
Foto: Claudia Nagel

Auch die Sternwarte Neumünster hat shz.de Bilder von der Aurora zur Verfügung gestellt. Die Aufnahmen entstanden in Strande im Kreis Rendsburg-Eckernförde, am Leuchtturm Bülk. Dort waren Dutzende Sterngucker auf Polarlichtsuche.

Hier leuchtet der Himmel rötlich-lila.

Nordlicht Polarlicht  Aurora Schleswig-Holstein
Foto: Carsten Jonas/Sternwarte Neumünster

Auf diesem Bild sieht man das typische grüne Licht.

Nordlicht Polarlicht Aurora Strande Schleswig-Holstein
Foto: Carsten Jonas/ Sternwarte Neumünster

Polarlichter kommen zustande, wenn elektrisch aufgeladene Teilchen des Sonnenwindes auf die Erdatmosphäre treffen. Dort beginnen sie zu fluoreszieren und der Himmel leuchtet.

Nordlicht Polarlicht Aurora Strande Schleswig-Holstein
Foto: Carsten Jonas/Sternwarte Neumünster

In Strande war das besonders gut zu beobachten, wie die Fotos beweisen.

Nordlicht Polarlicht Aurora Strande Schleswig-Holstein
Foto: Carsten Jonas/Sternwarte Neumünster

Auch bei Twitter veröffentlichten die Nordlicht-Gucker ihre spektakulären Fotos.

Dieses Polarlicht-Bild stammt aus Brandenburg:

Sogar in den Alpen leuchtete der Himmel.

Dass Polarlichter flächendeckend - selbst im Süden - bei uns zu sehen sind, ist sehr selten. „Das ist in Deutschland schon etwas besonderes“, sagte Jürgen Schulz von der Vereinigung der Sternfreunde in Heppenheim. Nur alle paar Jahre sei die Sonnenaktivität so stark, dass die Auswirkungen auch über die Polarregionen hinaus zu sehen seien.

Ob es in den kommenden Tagen lohnt, sich nachts auf die Lauer zu legen, um selbst Polarlichter zu sehen, ist schwer vorherzusagen. Schulz rät jedoch eher ab: „Die Eruptionen auf der Sonne, die letztlich Auslöser sind für Polarlichter, sind meistens nur kurz. Sie halten selten mehrere Tage an.“

Über Teilen Großbritanniens war das farbenprächtige Schauspiel ebenfalls zu bewundern. Besonders freuten sich Menschen im Norden des Landes und in den Midlands über intensives Grün am Nachthimmel - denn am Dienstag war St. Patrick's Day. Zu Ehren des irischen Schutzheiligen waren viele Gebäude grün angestrahlt und Partygänger gingen ganz in Grün aus.

Und so sieht das Nordlicht von oben aus:

Haben auch Sie Bilder vom Polarlicht eingefangen, die wir veröffentlichen dürfen? Senden Sie sie uns an onlineredaktion@shz.de.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2015 | 12:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen