Leserfotos : So erlebt SH den ersten Schnee

Dicke Flocken schneite es im Kreis Rendsburg-Eckernförde.
Foto:
Dicke Flocken schneite es im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Puderzucker in Schleswig, Schneeregen in Flensburg. Einen Schneeräumer stoppte die Polizei schon vor der ersten Flocke.

shz.de von
19. Januar 2015, 15:26 Uhr

Ganz oben im Norden blieb es eher grau. In Weiten Teilen Schleswig-Holsteins - ob Marne oder Schleswig, Kiel oder Elmshorn - war das Land aber am Montagmorgen vom Schnee weiß überzuckert. Der leichte Schneefall sorgte im nördlichen Landesteil kaum zu Beeinträchtigungen. Bei der Polizeidirektion Flensburg wurden zwei Unfälle verzeichnet, die möglicherweise auf Glätte zurückzuführen seien, sagte ein Polizeisprecher. Bei den beiden Unfällen in Mildstedt und Rantrum in Nordfriesland  wurde niemand verletzt, es blieb bei Blechschäden.

Auch bei der Polizeidirektion Kiel wurden trotz Schneefalls keine witterungsbedingten Unfälle bekannt. Im Gebiet der Polizeidirektion Itzehoe sei die Lage „unauffällig“, sagte eine Sprecherin.

Unserem Aufruf auf der Facebookseite von shz.de folgten am Morgen viele Leser - und schickten uns ihre morgendlichen Schneefotos. Wir zeigen eine Auswahl.

Christina Kelch ließ zum Beispiel ihren Hund im Schnee posieren - mit einem unmissverständlichen Lagebericht.

Einsam und eingeschneit wartete ein Auto in Eckernförde am frühen Morgen auf der Straße. Das Foto stammt von Sabrina Graff.

 

In Fockbek (Kreis Rendsburg-Eckernförde) machte Monika Bruhn am Morgen dieses Foto von einem eingeschneiten Garten.

Ein User knipste aus dem Auto bei Elsdorf-Westermühlen im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Wir hoffen, dass er für dieses Foto bei Glätte und Schnee kurz angehalten hat. Beim Autofahren mit dem Smartphone zu spielen, ist nämlich gefährlich.

Nicht ganz so hoch lag der Schnee in Kappeln im Kreis Schleswig-Flensburg. Es reichte aber doch für eine ansehnliche Winterlandschaft, wie das Bild von Ina Borgwardt beweist.

Und noch ein Bild von unterwegs - noch im Dunkeln aus einem Lotsenboot auf dem Nord-Ostsee-Kanal fotografiert. Danke an Andreas Ha.

Jens Teut lud dieses Foto aus Dithmarschen für uns hoch. Und schrieb dazu: "Bunsoh 10 cm".

In Lübeck stoppte die Polizei bereits am Freitagabend einen Betrunkenen, der auf einem Schneeräumtraktor unterwegs war - allerdings hatte es da noch gar nicht geschneit. Gegen 23 Uhr hatten Anwohner in St. Gertrud die Polizei gerufen, weil ihnen der Fahrer durch seine Fahrweise aufgefallen war. Kurz darauf entdeckten die Polizisten das Schneeschiebefahrzeug in einer nahe gelegenen Seitenstraße. Am Steuer saß ein 42-Jähriger, neben ihm sein Bruder. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,43 Promille. Dem Lübecker wurde anschließend eine Blutprobe entommen, der Führerschein wurde sichergestelllt. Gegen den Mann wird wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. „Weshalb die Gebrüder die Fahrt trotz Schnee-und Glättemangels antraten, ist nicht bekannt“, schreibt die Polizei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen