Ämterlotsen : Seit fünf Jahren verlässliche Begleiter beim Behördengang

"Ihre Kernbotschaft ist es, die Schwachen an die Hand zu nehmen": Am Freitag wurden 50 ehrenamtliche Ämterlotsen Schleswig-Holsteins im Landeshaus gefeiert.

Avatar_shz von
19. März 2011, 08:31 Uhr

Kiel | Seit fünf Jahren helfen sie im im Behördendschungel, begleiten Antragsteller zum Jobcenter, zum Bafög-Amt oder zur Ausländerbehörde. Am Freitag wurden die 50 ehrenamtlichen Ämterlotsen Schleswig-Holsteins im Kieler Landeshaus gefeiert. "Ihre Kernbotschaft ist es, die Schwachen an die Hand zu nehmen", lobte Landtagspräsident Torsten Geerdts.

Die Geburtsstunde des Projektes, das 2006 vom Diakonischen Werk initiiert wurde, war das "Hartz-Zeitalter". Seitdem sind die Helfer nach Aussage der Bürgerbeauftragten Birgit Wille-Handels "verlässliche Begleiter und wichtige Stütze bei Problemen mit Behörden". Landespastorin Petra Thobaben ehrte drei Lotsen der ersten Stunde und ermutigte sie, sich weiter für Benachteiligte einzumischen. Voraussetzungen für die erfolgreiche Arbeit seien soziale Kompetenz und aufmerksame Kommunikation. Die Ehrenamtler werden in Rechtskunde zur sozialen Grundsicherung und in den Themenkomplexen Schulden, Sucht und psychische Erkrankung geschult. Ihre Hilfe ist kostenlos und sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Wer ihre Unterstützung in Anspruch nehmen will oder sich für das Ehrenamt interessiert, kann sich an das Diakonische Werk in Rendsburg unter Tel. 0 43 31/59 31 45 wenden.
(kim, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen