zur Navigation springen

Wochenend-Tipps für SH : Seenotretter, Brarup-Markt und Gay Parade: Das sind unsere Tipps zum Wochenende

vom

Sie haben am Wochenende noch nichts vor? shz.de hat ein paar Ideen für die freien Tage.

shz.de von
erstellt am 27.Jul.2017 | 17:36 Uhr

Die Hamburg Pride 2017

Bei der Parade des Christopher Street Days kann es nicht bunt genug zugehen.
Bei der Parade des Christopher Street Days kann es nicht bunt genug zugehen. Foto: dpa/Markus Scholz

Hamburg feiert den Christopher Street Day mit einer ganzen Party-Woche. Unter dem Motto „Kommt mit uns! Diskriminierung ist keine Alternative“ lädt der Hamburg Pride e.V. als Veranstalter dazu ein „sich insbesondere im Jahr 2017 mit dem Christoher Street Day zu verbinden: Für eine freie, gleiche und solidarische Gesellschaft, für Weltoffenheit und die Akzeptanz von Verschiedenheit, für geschlechtliche Vielfalt und die Gleichstellung sexueller Minderheiten“. 

Los geht die Pride Week diesen Freitag, Ende ist am Sonnatg, den 6. August. Das Programm für die Hamburg Pride 2017 ist auch für dieses Wochenende bunt gemischt. Los geht es mit dem Hissen der Regenbogenfahne am Freitag und der Ahoi Pride, der ersten CSD-Parade auf dem Wasser. Außerdem werden beispielsweise Stadtteilführungen durch St. Paulis Homo-Szene angeboten.

Infos zu Preisen und Orten der einzelnen Veranstaltungen der Pride Week finden Sie hier.

Tag der Seenotretter

Auf Nord- und Ostsee ist die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger bei jedem Wetter im Einsatz. Sie finanziert sich ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen.
Auf Nord- und Ostsee ist die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger bei jedem Wetter im Einsatz. Sie finanziert sich ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen. Foto: dpa/Carsten Rehder

Informationen aus erster Hand. Am Sonntag stellen 32 Stationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) an Nord- und Ostsee ihre Arbeit vor. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Interessierte bekommen zum Beispiel die Möglichkeit Seenotrettungsboote zu besichtigen, Hafengottesdienste zu besuchen, auf Booten mitzufahren oder Rettungsübungen mit anzusehen.

Was es an der DGzRS-Station in Ihrer Nähe zu sehen gibt, finden Sie hier.

An den Stationen wird kein Eintritt verlangt.

Brarup - Markt

Dichtes Gedränge: Bei dem Volksfest trifft man häufig auf alte Bekannte.
Dichtes Gedränge: Bei dem Volksfest trifft man häufig auf alte Bekannte. Foto: ql
 

Vom 28. Juli bis zum 01.August wird der größte ländliche Jahrmarkt in Schleswig-Holstein gefeiert: Der Brarup-Markt. In verschiedenen Fahrgeschäften können sich die Besucher austoben und von einem 50 Meter hohen Riesenrad die Aussicht genießen.

Die Hauptattraktionen sind dieses Jahr das „Scary House“ in dem sich auf zwei Etagen gegruselt werden kann, der „Top Spin“, auf dem es hoch oben rund geht und das Labyrinth, in dem die ganze Familie die Orientierung verlieren dürfte.

Jeden Abend wird in den Zelten bis um 2 Uhr morgens getanzt, Freitag und Samstag bis um 3 Uhr morgens.

Freitag

14 Uhr: Platzkonzert

15 Uhr: Markteröffnung

23 Uhr: Großes Feuerwerk

Samstag

14 Uhr: Marktbeginn

Sonntag

10.30 Uhr: Zeltgottesdienst

14 Uhr: Marktbeginn

Montag

9 Uhr: Marktbeginn und Pferdemarkt

Dienstag

8 Uhr: Flohmarkt für Kinder am Autoscooter

14 Uhr: Marktbeginn

 

Am Dienstag ist Familien-Tag mit ermäßigten Preisen.

„Holi Beach Tour“ auf Föhr

<p>Die Holi Beach Tour kommt am Samstag, den 29. Juli, nach Wyk auf Föhr.</p>

Die Holi Beach Tour kommt am Samstag, den 29. Juli, nach Wyk auf Föhr.

Foto: Sven Kammann
 

Am Samstag wird's bunt in der Friesischen Karibik. Zum ersten Mal kommt die Holi Beach Tour auf die Norseeinsel Föhr. In Weiß gekleidet werfen die kleinen und großen Besucher gemeinsam Farbbeutel in die Höhe und verwandeln den Himmel in ein kunterbuntes Farbenmeer. Daneben gibt es eine Bühnenshow mit Musik von DJ Max Fail aus Hamburg.

Einlass auf das eingezäunte Veranstaltungsgelände am Strand vor dem Aquaföhr ist um 14 Uhr. Ab 15 Uhr wird es dann stündlich einen Countdown zum Farbwurf geben.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos über das Holi Fest finden Sie hier.

Hofführungen auf dem Bauernhof

<p>Der Lindhof versteht sich als außerschulischer Lernort und hat sich der Bildung für nachhaltige Entwicklung verschrieben.</p>

Der Lindhof versteht sich als außerschulischer Lernort und hat sich der Bildung für nachhaltige Entwicklung verschrieben.

Foto: Lindhof

Der Bauernhof Lindhof bietet jeden Freitag in den Sommerferien zweistündige Hofführungen für Kinder an.

Wie funktioniert ein Bauernhof und welche Kreisläufe spielen hier und in der Landwirtschaft allgemein eine Rolle? Antworten auf diese Fragen erfahren Kinder in den Sommerferien auf dem Lindhof in Lindhöft. Bei zweistündigen Hofführungen erleben sie die Zusammenhänge der Natur und deren Nutzung durch die landwirtschaftliche Produktion.

Die Hofführungen finden jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr statt.

Preise: Erwachsene 5 Euro, Kinder von vier bis 14 Jahre je 2,50 Euro, Kinder bis drei Jahre: kostenlos.

Anmeldung: per E-Mail: lernort.lindhof@email.uni-kiel.de oder telefonisch unter 0172 / 3677 412.

Weitere Infos über die Hofführungen und den Bauernhof finden Sie hier.

DLRG - Nivea Strandfest in Glücksburg/Holnis

<p>Robbe Nobbi spielt mit Kindern Ertrunkener und Lebensretter auf dem Strandfest.</p>

Robbe Nobbi spielt mit Kindern Ertrunkener und Lebensretter auf dem Strandfest.

Foto: DLRG
 

Am Sonntag veranstalten die Deutsche Lebens- Rettungs- Gesellschaft (DLRG) und ihr Partner mit ihrem Seehund Nobbi ein Strandfest in Holnis. Unter Anleitung von insgesamt 90 Animateuren der DLRG erfahren Kinder und ihre Eltern auf spielerische Weise alles, was sie zum sicheren Baden wissen müssen. Das Highlight ist eine „Joyrobic“, die den Strand für kurze Zeit in ein blaues Meer verwandelt.

Das Strandfest kann kostenlos von 14 bis 17 Uhr besucht werden.

Schnorcheln in der Ostsee

Am Freitag können interessierte Tauscher und Schnorchler die Unterwasserwelt der Ostsee in Scharbeutz und Neustadt selbst erkunden.
Am Freitag können interessierte Tauscher und Schnorchler die Unterwasserwelt der Ostsee in Scharbeutz und Neustadt selbst erkunden. Foto: Bernd Wüstneck

Die schönen Strände der Lübecker Bucht kennen viele, aber die wenigsten kennen die vielfältige und interessante Unterwasserwelt. Im Rahmen des EU-Projektes UNDINE werden von derTourismus-Agentur Lübecker Bucht und der Scharbeutzer Tauchschule „Tauchenostsee“ Schnorchelerlebnisse in Scharbeutz und Neustadt angeboten. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene.

Anmeldungen sind erforderlich und erfolgen auf www.tauchenostsee.de oder unter 0157/54945747.

Dieses Wochenende findet die Veranstaltung am Freitag von 10 bis 14 Uhr statt. Informationen über weitere Termine finden Sie hier.

Preise: 39 Euro pro Person. Die Ausrüstung ist in dem Preis bereits enthalten.

Street Food Event in Eckernförde

Am Wochenende gibt's in Eckernförde kulinarische Spezialitäten „rund um den Globus“.
Am Wochenende gibt's in Eckernförde kulinarische Spezialitäten „rund um den Globus“. Foto: dpa/Ritchie B. Tongo

Am Samstag und Sonntag macht die Street Food Karawane mit dem Motto „ein mal um den Globus futtern“ halt im Hafen von Eckernförde. Die internationalen Teilnehmer bereiten vor den Augen der Besucher genau das vor, was man aus den jeweiligen Herkunftsländern kennt. Ob süß oder salzig, mild oder scharf, vegan oder mit Fleisch: für jede kulinarische Vorliebe ist etwas im Angebot.

Die Veranstalter von „Street Food Events“ und dem Verein „people welcome“ generieren mit dieser Veranstaltung den Großteil ihrer finenziellen Mittel, um Menschen zu unterstützen, die auf der Flucht vor Krieg oder politischer Verfolgung nach Deutschland gekommen sind.

Das Street Food Event hat am Samstag von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen