Reeperbahn auf St. Pauli : Schwerer Unfall durch Leichtsinn

Ein 32-jähriger Motorradfahrer hat Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen erlitten.

Avatar_shz von
19. April 2013, 10:35 Uhr

Hamburg | Der 32-Jährige fuhr mit seinem Motorrad um 20.15 Uhr auf der Reeperbahn stadtauswärts. "Offenbar wollte er nur auf dem Hinterrad fahren. Dies misslang jedoch und der Fahrer stürzte rückwärts mit dem Motorrad zu Boden und überschlug sich mehrfach", teilt die Polizei mit. Der Fahrer sei in einem hohen Bogen auf die Fahrbahn geschleudert worden. "Er verletzte sich dabei schwer am rechten Arm und an der Wirbelsäule. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus." Das Motorrad stellte die Polizei schwer beschädigt sicher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen