Rastorf : Schweinetransporter verunglückt: 50 Tiere sterben

Ein Tiertransporter mit 95 Schweinen an Bord kippt um, über die Hälfte der Tiere stirbt. Der Fahrer bleibt unverletzt.

shz.de von
30. Juni 2014, 11:48 Uhr

Rastorf | Bei einem Unfall eines Tiertransporters am Rastorfer Kreuz sind 50 Schweine ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hat der Lkw-Fahrer am Sonntag bei der Abfahrt von der B 202 auf die L 211 die Kontrolle über seinen mit 95 Schweinen beladenen Sattelzug verloren. Die Polizei teilte am Montag mit, dass der Schweinetransporter vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit umgekippt sei.

Der Fahrer habe keine Verletzungen erlitten, jedoch seien 50 Schweine bei dem Unfall verendet oder notgeschlachtet worden. Die restlichen Tiere seien auf einen Ersatztransporter verladen worden. Das Rastorfer Kreuz war für Bergungs- und Aufräumarbeiten rund vier Stunden gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen