Rendsburger Eisenbahnhochbrücke : Schwebefähre ist wieder fit

Die Schwebefähre pendelt unter der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg über den Kanal. Foto: jfs
Die Schwebefähre pendelt unter der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg über den Kanal. Foto: jfs

Sie ist wieder voll funktionsfähig: Die Schwebefähre unter der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal nimmt heute wieder ihren Betrieb auf.

shz.de von
02. August 2013, 09:07 Uhr

Rendsburg | Die Sperrung werde heute Mittag zwei Tage früher als geplant aufgehoben, kündigte die für den Betrieb zuständige Wasser- und Schifffahrtsverwaltung am Donnerstag an. Die inzwischen schon 100 Jahre alte Schwebefähre wurde seit dem 24. Juni während der Sommerferien turnusmäßig instand gesetzt.
Es wurden Bremsen ausgetauscht, Halteseile und tragende Bauteile erneuert. Elektromotor, Getriebe, Lager, Antriebsräder und weitere Teile wurden gewartet, auf Verschleiß überprüft, ausgebessert und teilweise getauscht.
Weil unter anderm auch viele Schüler die Schwebefähre über den Kanal täglich nutzen, um mit dem Fahrrad zwischen Osterrönfeld und Rendsburg zu pendeln, wurden die Wartungsarbeiten der Fähre dabei extra in die Sommerferien gelegt, die in Schleswig-Holstein an diesem Wochenende zu Ende gehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen