Feiertage im Schnee : Schöne weiße Ostern

Der Osterhase nutzt den Schnee als Versteck. Foto: dpa
Der Osterhase nutzt den Schnee als Versteck. Foto: dpa

Frust zum Fest: Die Schleswig-Holsteiner stöhnen über den langen Winter - der auch am Osterwochenende Schnee im Gepäck hat. Dabei können weiße Ostertage auch nett sein.

shz.de von
31. März 2013, 05:43 Uhr

"Die Chancen auf weiße Ostern im Norden stehen nicht schlecht", sagt Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst. Zwar seien für das Osterwochenende in Schleswig-Holstein Plusgrade zu erwarten, tagsüber kann es tauen. Doch gerade in den Nächten droht Schneefall.

"Es kann sein, dass Sie Ostersonntag aufwachen, und alles ist weiß", sagt Trippler. Verschneite Ostern seien nicht ungewöhnlich, wohl aber die tiefen Temperaturen; der März in Schleswig-Holstein war zuletzt 1942 kälter als in diesem Jahr. Den Frost spürt auch Thorsten Kups. Der Lübecker hat in seinem 500 Quadratmeter großen Kleingarten über 14.000 Ostereier aufgehängt, dazu über 200 Figuren, die aber zum Teil unter der Schneedecke verschwunden sind. "Natürlich finde ich das nicht gut, wenn bei meinen Osterhasen nur noch die Ohren aus dem Schnee gucken, die Figuren sind ja auch anfällig bei der Kälte. Aber ich mache das Beste daraus. Und die Eier sieht man besser im Schnee", sagt der 48-Jährige. Ostern will er im Garten verbringen, sogar grillen. "Wenn die Spaziergänger kommen und sich über meinen Garten freuen, erwärme ich mich daran."

Wird der Sommer umso wärmer?

Besser geht es den Heuschnupfenpatienten. "Wer gegen Birken- oder Erlenpollen allergisch ist, geht dieser Tage richtig zufrieden durch die Gegend", sagt Prof. Thomas Fuchs, Vorstandsmitglied des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen. Es sei bei einer langsamen Erwärmung auch keinesfalls gesagt, dass der Krankheitsverlauf später im Frühjahr umso heftiger verlaufe. Für Schnäppchenjäger zahlt sich das kalte Wetter erst nach Ostern aus. Weil die Frühjahrsblumen zum Großteil noch in den Läden stehen, werden sie nach Ostern zu reduzierten Preisen verkauft, denn die Sommerware drängt nach. Ähnlich ist es bei der Mode. "Ich sehe schon jetzt mit Erschrecken, dass die Frühjahrsmode früher reduziert werden muss, um Platz zu schaffen", sagt Monika Dürrer vom Einzelhandelsverband Nord in Kiel.

Die Angebote im Tourismus zu Ostern sind dagegen stabil - auch die Aktionen im Freien. "St. Peter-Ording hat den Ostercrosslauf wegen Vereisung abgesagt, aber sonst soll eigentlich alles wie geplant laufen", sagt Joana Spiegel von der Tourismusagentur Schleswig-Holstein. Auch die meisten Osterfeuer im Land finden statt. Und wenn es ganz weiß wird, wird der Skilift am Bungsberg (Ostholstein) wieder in Betrieb genommen. Für die Meteorologen ist der Winter schon seit vier Wochen vorbei, trotzdem soll es kalt und trübe bleiben. Werden deswegen Frühjahr und Sommer umso wärmer? Meteorologe Simon Trippler sagt: "Wenn ich das wüsste, wäre ich reich."

Das Team von shz.de wünscht Ihnen eine schöne Osterzeit!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen