Medien in der Wende-Zeit : Schlagzeilen des Jahres 1989 in Ost und West

Juni 1989: In Peking rollen Panzer. (ap)
Juni 1989: In Peking rollen Panzer. (ap)

Frei von "Meinungsmache" war man auch westlich der Mauer nicht. Hier sind Schlagzeilen aus west- und ostdeutschen Zeitungen zu wichtigen Ereignissen des Jahres 1989.

Avatar_shz von
16. September 2009, 12:13 Uhr

Mediale Berichterstattung spiegelt oft stärker die Wahrnehmung der Wirklichkeit wider denn die Realität selbst. Besonders deutlich wird dies in Zeiten, in denen Ideologien ganze Gesellschaften beherrschen. Während des Kalten Krieges war dies zweifellos der Fall - im Osten stärker als im Westen. Doch frei von "Meinungsmache" war auch die freie Welt nicht. Im Folgenden stellen wir West-Ost-Schlagzeilen zu wichtigen Ereignissen des Jahres 1989 gegenüber - jeweils von der Seite 1 unserer Zeitung (gekennzeichnet als sh:z) und aus der "Schweriner Volkszeitung" (svz) bzw. der "Thüringischen Landeszeitung" (tlz).

16. Januar: Die DDR-Führung geht gegen Kritiker vor/Leipzig: Festnahme-Welle nach Demonstration (sh:z)

250 000 Berliner an den Gräbern der 1919 ermordeten Arbeiterführer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg (tlz)

13. Februar: Ungarische KP gibt den Weg frei zum Mehrparteien-Staat (sh:z)

Wirkungen des Bastille-Sturms/Konferenz über Thüringen und die französische Revolution (tlz)

20. Februar: Bonn erwartet zähes Ringen um DDR-Flüchtlinge/Botschaftsbesetzung auch in Prag (sh:z)

Streckenführung der 42. DDR-Friedensfahrt steht (tlz)

29. März: Bürgerkriegsähnliche Zustände in der Provinz Kosovo/Blutige Unruhen fordern 21 Todesopfer (sh:z)

Bessere Wohnbedingungen für jeden zweiten Bürger (tlz)

8. Mai: DDR: Proteste und Festnahmen am Tag der Kommunalwahl/Weniger Stimmen für Einheitsliste (sh:z)

Wahl war Vertrauensbeweis für Kandidaten, für unsere Politik zum Wohle des Volkes/Weiter voran in festem Bündnis aller Klassen und Schichten (svz)

5. Juni: Peking: Ruf nach Reformen in Blutbad erstickt/Soldaten verüben Massaker/Tausende Todesopfer? (sh:z)

Pekings Bürgermeister: Konterrevolutionäre Unruhen entschlossen unterbinden (svz)

24. Juli: Immer mehr DDR-Bürger suchen Wege in den Westen/Bonns Vertretung in Ost-Berlin überfüllt (sh:z)

Frische Brise fürs Bad/Neue Produktionsanlagen für Schaumbäder in Gera (tlz)

8. August: Bonn schließt die Vertretung in Ost-Berlin/ Andrang zu groß/Ungarn-Reisen gebremst (sh:z)

Gutes Erntewetter wird voll genutzt/Getreide bisher auf 1,6 Millionen Hektar gemäht (tlz)

11./12. September: Ungarns Grenzen offen: DDR-Bürger dürfen raus/Genscher dankt Budapest (sh:z)

Provokation gegen DDR stabsmäßig organisiert/Eiskaltes Geschäft mit DDR-Bürgern/Silberlinge für Ungarn (svz)

1./2. Oktober: Sonderzüge Richtung Freiheit/DDR ließ Prager Botschaftsflüchtlinge ausreisen (sh:z)

Prag: Humanitärer Akt/Sich selbst aus unserer Gesellschaft ausgeschlossen (svz)
6.-9. Oktober: : In der DDR wächst die Angst/Opposition bedroht/Blutige Unruhen zum 40. Jahrestag der DDR-Gründung/Massenausreise (sh:z)

Hohe Leistungen zum 40. Jahrestag der DDR/Dynamisches Wirtschaftswachstum auch im September (tlz)

40 Jahre DDR - 40 Jahre für das Wohl des Volkes (svz)

10. Oktober: Leipzig: 80 000 auf der Straße - lenkt die SED ein?/Großaufgebot an Polizei schreitet nicht ein (sh:z)

Bürger äußern sich empört über Störenfriede/Antisozialistische Ausschreitungen verurteilt (svz)

19. Oktober: Honecker-Sturz: Krenz Nachfolger/Ablösung wird mit Krankheit begründet/Der Nachfolger verspricht Wende/DDR-Oppositionelle sind skeptisch (sh:z)

Es gibt keinen Stillstand bei der Ausgestaltung des Sozialismus/Rede von Egon Krenz, Generalsekretär des ZK der SED, auf der 9. Tagung des Zentralkomitees (tlz)

2. November: SED-Chef Krenz in Moskau: "Die Mauer bleibt" (sh:z)

KPdSU und SED fest entschlossen, mit der Kraft der ganzen Gesellschaft den Erfolg zu sichern (svz)

10./11. November: Eiserner Vorhang offen: Alle dürfen reisen/ Wird jetzt die Berliner Mauer abgerissen?/Die deutsche Nation im Freudentaumel/Kilometerlange Trabbi-Schlangen (sh:z)

Neue Dimension unserer Freiheit (tlz)

Bleibt hier, wir brauchen Euch! (svz)

13. November: Der große Ausflug in den Westen/Millionenfaches Wiedersehen/Kohl in die DDR (sh:z)

Das Brevier der "drei tollen Tage"/Die bewegendsten Ereignisse von Donnerstag bis Sonnabend in Kürze (tlz)

Existenz zweier deutscher Staaten Grundlage für Stabilität in Europa (svz)

27. November: Prag auf Reformkurs/Regierung spricht mit Oppositionellen/Heute Generalstreik (sh:z)

Volk der CSSR erzwingt Wende (tlz)

4. Dezember: Krenz am Ende - SED-Spitze entmachtet/Politbüro und ZK zurückgetreten/Honecker aus der SED ausgestoßen/Spitzenfunktionäre verhaftet (sh:z)

Politbüro und ZK der SED komplett zurückgetreten/Haftbefehle gegen Günter Mittag, Harry Tisch und Gerhard Müller vollstreckt/Menschenkette durch die ganze Republik (svz)

8.-11. Dezember: SED nach Krenz-Sturz vor dem politischen Aus/Sonderparteitag (sh:z)

Außerordentlicher Parteitag: Radikaler Bruch mit dem Stalinismus hat begonnen (svz)

Gregor Gysi wird SED-Vorsitzender/Partei entschuldigt sich für die tiefe Krise im Land (tlz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen